Statische IP-Adressen leicht gemacht Teil 2

0
67
views
Netspeed Monitor unter Windows 8.1 und Windows 10 installieren
Netspeed Monitor unter Windows 8.1 und Windows 10 installieren

Heute nun nach einigen Tagen kommt der Teil 2 von meinem Tutorial Statische IP-Adressen leicht gemacht. In diesem Tutorial zeige ich euch wie man einer Nas bzw. einem netzwerkfähigen Laufwerk und einem Smartphone eine IP zuweist.

Als erstes verschaffen wir uns wieder einmal einen Überblick über die Vorteile und Nachteile!

Vorteile:

  • Durch die statische IP Vergabe kann nicht jedes X beliebige Gerät ins Netzwerk bzw. Internet
  • Man kann dadurch eine genaue Geräteanzahl ins Netz einspeisen
  • Jedes Gerät ist über den Ping Befehl erreichbar
  • Eine Nas oder ein Router sind durch Port-Forwarding auch durch das Internet erreichbar
  • Die Geräte können miteinander besser kommunizieren

Nachteile:

  • es kann nicht mehr jedes Geräte in Netz ohne weitere Einstellungen eingebunden werden

So dann fackeln wir nicht lange und legen direkt los!

Als kleine Hilfestellung hier geht es zum Teil 1

Grundvoraussetzung sind

  • Mindestens ein Rechner mit einen gängigen Browser wie Opera, Chrome oder Firefox
  • Ein Router wie zum Beispiel Fritzbox, TP-Link, Speedport
  • Ein Smartphone oder gerne auch mehr
  • Und eine oder mehre Nas bzw. netzwerkfähige Laufwerke

Also zweites nun starten mit der Vergabe der IP für die Nas

Hierfür gebt ihr die IP von der Nas in euren Browser ein bei mir ist es die 192.168.0.5 , da loggt ihr euch nun mit einen Administrator ein und sucht Netzwerke und Einstellungen. Hier deaktiviert man DHCP wie im Bild ersichtlich ist.

ipzuweisen5

Und nun geht es auch schon weiter mit den Einstellungen weiter als erste vergeben wir unserer Nas die IP 192.168.0.5 Subnetzmaske sollte die 255.255.0.0, so weiter geht es mit Stantard-Gateway-Adresse hier nimmt man die Ip des Routers in meinem Fall ist das die 192.168.0.1. Das selbe kann man auch beim Primär Dns-Server und bei Sekundären Dns-Server nehmen.

Das sollte es auch schon gewesen sein jetzt das ganze noch speichern und schon ist die Nas ohne DHCP auf der IP 192.168.0.5 erreichbar, ihr könnt auch jede x beliebige IP nehmen wie z.B. 192.168.0.10 oder 192.168.0.3

So da ja mittlerweile jeder ein Smartphone oder Tablet verfügt auch hier ist eine statische IP Vergabe möglich das ganze ist vom OS her unterschiedlich ich zeige es in einem kurzen Beispiel unter Android.

Als erstes suchen wir mal auf unseren Smartphone die Einstellungen dort suchen Wir die WLAN Einstellungen klicken auf das Wlan mit dem wir verbunden sind und klicken auf erweiterte Optionen. Jetzt sollte sich das Fenster erweitern wie man im Bild unten gut erkennen kann. Hier stellt man die IP Einstellung von DHCP auf statisch, und geht wie folgt weiter vor dem Smartphone oder Tablet vergibt man die IP 192.168.0.128 zum Beispiel und den Gateway vergibt man die IP vom Router in unseren Fall wäre das die 192.168.0.1. (bitte entschuldigt das auf dem Screen die IP 192.168.1.128 und 192.168.1.1 stehen dieser Screenshot ist schon etwas veraltet)

Screenshot_2015-01-14-21-00-02

Der letzte Schritt ist nun ganz easy einfach auf verbinden und das war es auch schon!

Ich wünsche euch mit dem Tutorial viel Spaß und würde mich über ein Feedback von eurer Seite her sehr freuen. Die Tage werde ich noch ein kurzes Tutorial Video erstellen was die unerfahrenen User vielleicht besser zeigt wie man diese Einstellungen vornimmt.

Titelbild: © JMG / pixelio.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

+ 67 = 71