Erfahrungsbericht Huawei P8

1
83
views

Hallo liebe Leser. Mein Name ist Steve Winsker und ich bin seit Kurzem ein neuer Schreiber in diesem Online Blog. Der Bericht zum neuen Huawei P8 gehört nun zu meinen ersten Taten hier im Blog.


So, nach etwa 2 Wochen des Tests naht der Abschied vom wunderschönen und vielseitigen Huawei P8. Daher möchte ich euch gern meine Eindrücke und Erfahrungen hier mitteilen. :)

Huawei P8 mit Zubehör

 

Huawei P8 – 64Bit Smartphone

Die technischen Daten im Überblick:

Android Version 5.0 + EMUI 3.1
Abmessungen 144,9 x 71,8 x 6,4 mm
Gewicht: 144 g
Prozessor: HiSilicon Kirin 930 Octa-Core, 4 x 2.0GHz , 4 x 1.5 GHz
Grafikprozessor Mali T628
Display: Größe 13,2 cm (5,2 Zoll)
Auflösung: 1920 x 1080 px
Speicher: Intern 3 GB RAM, 16 GB ROM
Speicher: Extern microSD Card erweiterbar bis zu 128 GB
Akku: Li-Polymer 2.680 mAh
Hauptkamera: 13 Megapixel, Autofokus
Frontkamera: 8 Megapixel f2.4, Fixfokus
Blitz: Doppel-LED-Blitz (2-farbig), Videolicht
Gehäuse Farben: Mystic Champagne, Titanium Grey

Besonderheiten:
Director-Mode, Zeitraffer, Lichtmalerei, Super-Nachtmodus, Wasserzeichen, All-Focus, Perfect-Selfie, Groufie, Live-Filter

Das Unboxing:

Die Verpackung sieht edel und besonders aus. Sie besteht aus einem schönen, dunklem Karton und einem leicht transparentem Kunststoffdeckel. Wodurch man das Huawei P8 bereits sehen kann. So wie bei diesem Smartphone habe ich mich bisher noch nicht gefreut, ich war so gespannt es auszupacken und endlich zu testen.

67976798

Das P8 steckt seitlich im Karton und wird von den zwei kleinen Packungen gehalten. In diesen beiden kleinen Kartons sind einmal die Anleitungen und Kurzinfos enthalten. In dem zweiten kleinen Karton ist das Steckernetzteil, das USB-Ladekabel, die Kopfhörer und die Sim-Schacht-Nadel enthalten. Man kann das Huawei P8 leicht mit zwei Fingern herausziehen.

Das hier zum Test vorliegende Huawei P8 ist in der schönen Farbe Mystic Champagne.
Es sieht dadurch sehr edel und hochwertig aus, es fühlt sich auch so an.

6800

Das Gehäuse ist aus einem Block Aluminium gefräst. Es fühlt sich sehr angenehm an, das P8 ist nur 144g leicht und durch die 60° abgeschrägten Kanten ist es in der Hand angenehm und gut zu halten. Das Gehäuse ist ein schöner Handschmeichler und ich lege es nur selten weg. Immer gibt es etwas damit zu tun oder neu zu entdecken.
6806

Auf der Rückseite ist eine Schutzfolie, welche die Komponenten des HuaweiP8 bezeichnet. Es ist unter anderem vermerkt wo der sich nano-Sim Kartenschacht, die microSD Karte und die Kopfhörer eingesteckt werden. Die Vorderseite wird durch eine richtige Schutzfolie geschützt. Diese ist direkt von Huawei bei der Produktion aufgebracht worden. Sie ist sehr strapazierfähig und kann auch ohne Garantie- bzw. Gewährleistungsverlust entfernt werden.

Das das Display aus Gorillaglas extreme Behandlungen aushält konnten wir direkt auf dem Hands-On-Event erleben. Ein Huawei Mitarbeiter hat das P8 ohne Folie mit einem Cuttermesser malträtiert. Es gab keinerlei Schäden oder Kratzer auf dem Display.

Unten im Video könnt ihr die Aktion gern anschauen. Es war schon sehr spannend direkt live zu sehen wie sehr sie ihrem Gerät und ihrer eigenen Arbeit vertrauen.

Also wirklich eine tolle Leistung von Huawei und ein hoher Mehrwert für den Nutzer.

Die EMUI – Benutzeroberfläche:

Das Huawei P8 habe ich nach dem Auspacken sofort mit einer Sim Karte bestückt und eingeschaltet. Es startet sofort und schnell. Als Oberfläche begrüßt den Nutzer die neue EMUI 3.1.

Eine Benutzeroberfläche, die seinesgleichen sucht. Meist denkt man bei einem UI (Userinterface, Benutzeroberfläche), nur an die bunten Bildchen und Programm-Icons. Aber dem ist nicht so. Die EMUI (EMotion UI) ist mehr als nur das, sie vereint auch die innere Programm und Betriebssystem Struktur. Alle integrierten Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten, die das Arbeiten und Bedienen der Huawei und honor Smartphones so angenehm machen.

6808

Display:

Die Größe des Display beträgt 13,2 cm (5,2 Zoll) und es hat eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Die Beleuchtung ist gleichmäßig und hell. Draußen kann man auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch etwas erkennen. Die Helligkeit sollte dabei auf Automatik oder auf höchster Stufe stehen. Die spiegelnde Displayoberfläche hat es mit anderen Smartphones gemein, wenn Huawei hier demnächst auf OLED setzt, dann könnte die Lesbarkeit in hellen Umgebungen deutlich erhöht werden. Für den täglichen Gebrauch ist es derzeit mehr als ausreichend und ist perfekt an das Gehäuse und die Software angepasst.

Speicher:

Das Huawei P8, in meiner zur Verfügung stehenden Ausführung, wird mit einem internen Speicher von 3 GB RAM und 16 GB ROM betrieben. Einen zusätzlichen externen Speicher, in Form einer microSD Card, kann bis zu 128 GB erweitert werden. Damit ist der Nutzer für lange Zeit mit genug Speicher unterwegs.

Kameras:

Das Huawei P8 ist mit zwei Kameras ausgestattet. Die Hauptkamera ist mit 13 Megapixel und einem Autofokus ausgerüstet. Als Frontkamera dient eine 8 Megapixel f2.4 mit Fixfokus. Auf der Rückseite ist neben der 13 MP Kamera ein Doppel-LED-Blitz (2-farbig) eingebaut. Dieser ist auch als Videolicht verwendbar.

Gehäusefarben:

Die Huawei P8 Gehäusefarben sind im Moment Mystic Champagne und Titanium Grey. Weitere Farben sind vermutlich später verfügbar, abhängig des Landes und Modells.

Abmaße:

Die Abmessungen des P8 betragen 144,9 x 71,8 x 6,4 mm bei einem (Leicht-)Gewicht von nur 144 g.

CPU und Grafik:

In diesem Smartphone arbeitet der hauseigene Prozessor HiSilicon Kirin 930 Octa-Core, 8-Kerne mit einer Kern-Leistung von 4 x 2.0GHz und 4 x 1.5 GHz. Unterstützt wird er durch den Grafikprozessor Mali T628. Diese Kombination sorgt für ausreichend Leistung bei allen täglichen Aufgaben, auch für Spiele und Videos ist genug Leistung vorhanden. Ein besonderes Schmankerl hat Huawei sich für die kreativen und experimentierfreudigen Kameraleute einfallen lasse. Sie haben die Kamera mit Zusatzfunktionen ausgestattet, die bisher in keinem anderen Smartphone integriert wurden.

Wie z.B.: Director-Mode, Zeitraffer, Lichtmalerei, Super-Nachtmodus, Wasserzeichen, All-Focus, Perfect-Selfie, Groufie, Live-Filter


Mein Fazit nach zwei Wochen:

Das Huawei P8 ist ein sehr gut verarbeitetes Smartphone, was den Namen Flagschiff durchaus erhalten kann. Das Gehäuse ist sehr angenehm in der Hand und das 5,2″ Display ist kontrastreich (in den Einstellungen anpassbar) und sehr hochauflösend. Das Betrachten von Videos und Fotos ist klasse.

Auf dem Gerät läuft Android 5.0 Lollipop mit der EMUI 3.1 – eine für mich sehr gute Benutzeroberfläche, die keine Anpassung durch einen Launcher benötigt. Die Bedienung läuft flüssig ohne Ruckler, die Apps funktionieren alle wie gewohnt, ohne Abstürze oder Fehlermeldungen. Die seitlichen Taster für Power und Laustärke sind gut fühlbar und leicht zu drücken. Sie geben ein gutes Feedback und stören nicht beim hantieren mit dem P8.

Was mich ein wenig stört ist die fehlende Option des Themes, das neu installierte Apps keine themebasierenden Icons erhalten. So dass sie sich in die systemeigenen mit einfügen. So bleibt es bei einem Durcheinander in der Optik. Ist derzeit Meckern auf hohem Niveau. :D ;) Bis die finalen Geräten beim Kunden sind wird es vielleicht ein Update mit Anpassungen geben, wer weiß. Die Akkulaufzeit ist wie bei meinen bisherigen anderen Handys gewohnt gut, es hält locker den ganzen Tag. Außer man testet das Huawei P8, wie ich, und hat es permanent in den Händen und muss damit arbeiten und spielen. Das zieht natürlich am Akku, das kennt sicher jeder von uns. ;)

Die Netzwerk- und Mobilfunkempfangsqualität ist sehr gut. Da zeigt es sich das Huawei viel von Netzwerktechnik, deren Struktur und Aufbau sehr viel versteht und dies konsequent auch in die mobilen Geräte integriert. Ich hatte meist mehr Reichweite und ein besseres Signal, als das anderer Handys. WLAN und Mobilfunk lassen sich sehr gut nutzen. Die Bluetooth Verbindungen sind ebenfalls stabil und das P8 verbindet sich mit mehreren Geräten gleichzeitig. Ich nutze ein Bluetooth-Headset, einen BT-Kamera-Fernauslöser, meine Moto 360 und auch die Freisprechanlage im Auto.

Meine Lieblingsfunktion ist die Kamera am Huawei P8.
Sie löst hoch auf und macht sehr gute Fotos, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen. In den Einstellungen lassen sich verschiedene Formate und Auflösungen für die Aufnahmen auswählen. Je nach dem was fotografiert oder gefilmt werden soll. Dazu gibt es Echtzeitfilter, die direkt bei der Aufnahme das Gesehene verändern können. Ganz besonders gefallen mir die Lichtmalereien, seidiges Wasser und Sonderfunktionen für Nacht- und Wasseraufnahmen.

Hier möchte ich noch ein paar Fotos zeigen, welche ich noch mit dem Huawei P8 aufgenommen habe. es waren noch mehr, nur für alle Bilder reicht der Platz nicht aus. :)

bsh
Lichtgraffiti
sdr
Gänseblümchen

 

In diesem Sinne: Make It Possibel! :)

 

Ich möchte mich noch einmal sehr herzlich beim ganzen Huawei Team bedanken, dass Sie eine so tolle Veranstaltung möglich gemacht haben. Ich bin von der Herzlichkeit, Offenheit und dem Umgang mit uns Kunden/Endanwendern mehr als beeindruckt. Und freue mich, dass es immer noch solche Firmen gibt, die sich direkt an den Kunden wenden und dessen direkte Meinungen und Erfahrungen in ihre Produkte mit einfliessen lassen.

Dazu passend hier der Link vom Beitrag von Huawei DACH.

© für Bilder und Text by Steve Winsker

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

36 − 34 =