Erfahrungsbericht honor 4x

0
56
views

Sperrbildschirm

Hallo zusammen.

Ich möchte gern nach längerer Testphase meines honor 4x die Erfahrungen und Eindrücke hier niederschreiben. Mein honor 4x bekam ich am 27.März beim Honor-4x-Hands-On-Event (Info) in Düsseldorf. Seitdem nutze ich es täglich, erst als Diensthandy neben meinem honor 6 und seit ein paar Wochen als Haupthandy. Die ganzen Funktionen und Eigenschaften werde ich hier versuchen aufzulisten.

Wem die Marken Huawei und honor noch nicht so geläufig sind, der wird sie in der nächsten Zeit sicher vermehrt in Medien und Presse zu hören und sehen bekommen. Honor ist ein vollwertiges Tochterunternehmen von Huawei. Und vermutlich wurde die Marke honor für den europäischen Markt gegründet, da sie nicht so fernöstlich klingt wie Huawei. Dennoch sind die honor-Geräte von sehr guter Qualität und bieten dem Nutzer ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Technische Daten im Überblick:

Name Honor 4X
Hersteller Huawei

Abmessungen (HxBxT) 159,9 x 77,2 x 8,65 mm
Gewicht 170 g
Gerätefarben Weiß, Gold

Dual-Sim Karte, Dual Stand-By
Kartentyp 2x Micro-SIM

Betriebssystem Android 4.4 KitKat
Benutzeroberfläche Emotion UI 3.0

Akku – Typ     Li-Polymer
Akkuleistung     3000 mAh

Displaytyp IPS-LCD
Displaydiagonale 5,5 Zoll (13,97 cm)
Displayauflösung 1280 x 720 Pixel
Pixeldichte 267 ppi (Pixel/Zoll)
Hauptkamera 13 Megapixel
Frontkamera 5 Megapixel
Blende Hauptkamera 2,2
Optischer Bildstabilisator(OIS)
Blitz LED

Chipsatz Kirin 620 64-Bit-Prozessor
Anzahl Kerne 8 x 1,2 GHz
Grafik-Chip Mali-450 MP4

Arbeitsspeicher / RAM 2 GB
Speicher (intern) 8 GB
microSD Speichererweiterung max. 32GB

Sensoren:
Barometer
Beschleunigungssensor
Digitaler Kompass (Magnetometer)
Fingerabdrucksensor
Gyroskop
Näherungssensor
Pulsmesser
Umgebungslichtsensor

 

Unboxing/Auspacken:

Das honor 4x kam in einer schönen, honor-blauen Verpackung daher. Sie ist stabil und schützt das Smartphone sicher beim Transport. Darin enthalten ist zum einen das Gerät selbst, das honor 4x. Im Weiteren ist das übliche Zubehör enthalten, wie die Anleitungen, das Ladegerät und das Micro-USB-Lade/Datenkabel.

honor4x-front honor4x-back

Das Gehäuse und die Anschlüsse:

Das honor 4x hat ein schönes Kunststoffgehäuse. Es liegt angenehm in der Hand und es lassen sich alle Knöpfe bequem erreichen, trotz des großen 5,5 Zoll Displays. An der rechten Seite befindet sich die Lautstärkewippe sowie der Powerknopf. Am unteren Gehäuse ist der USB-Port, ein Micro und der Lautsprecher verbaut. Die linke Seite ist clean und oben im Gehäuse wurde die Kopfhörerbuchse und ein weiteres Micro (Rauschunterdrückung, Videoaufnahme) verbaut.

Die Knöpfe sind gut zu erreichen, auch wenn ich nicht so riesige Hände habe. Es wackelt und knarzt nichts, alles ist trotz des Kunststoffgehäuses sehr gut verarbeitet.

Image5 Image1 Image3 Image4

Steckplätze / Akku:

Das honor 4X ist mit zwei Sim-Karten-Steckplätzen ausgestattet. Sie laufen beide mit LTE (ein Slot aktiv). Beide Sim Karten werden im verbreiteten Dual-Stand-By-Modus betrieben. Das heißt, wenn eine Karte gerade zum Surfen bzw. Telefonieren benutzt wird ist die zweite Karte solange deaktiviert. Danach wird sie wieder mit auf Empfang geschaltet. Das honor 4X kann aber auch gut mit nur einer Sim Karte betrieben werden. Zusätzlich ist unter der Rückwand noch ein Micro-SD-Kartenslot eingebaut, welcher mit maximal 32GB bestückt werden kann. Der fest verbaute Akku hat eine Kapazität von 3000mAh. Dies reicht bei normaler Nutzung mit 2 Sim Karten locker über einen ganzen Tag.

Image7 Image6

Display/Benutzeroberfläche:

Das Display ist ein IPS-LCD mit einer Displaydiagonale von 5,5 Zoll (13,97 cm) und einer Displayauflösung von 1280 x 720 Pixel, was eine Pixeldichte von 267 ppi (Pixel/Zoll). Diese Auflösung ist soweit ausreichend. Aber ich habe bemerkt, dass es bei einigen Anwendungen die angezeigte Fläche geringer ist als bei einem Handy mit Full-HD Auflösung, wie meine honor 6 und das honor 6+. Dort werden bei weitem mehr Inhalte auf dem Display angezeigt.

Ich habe zwei Screenshots von den beiden honor Smartphones zum Vergleich hier hoch geladen. Maximal heraus gezoomt.

Zuerst der Spielausschnitt vom honor 4X:

SimCity-honor4X

Und hier der Spielausschnitt vom honor 6+:

SimCity-honor6+

Da sieht man doch den Unterschied der Displayauflösungen. Sogar direkt die Apps zeigen einem wie unterschiedlich der angezeigte Ausschnitt sein kann.

Für die sonstige normale Anwendung mag es nicht so wichtig sein, mir ist es halt im direkten Vergleich der 3 honor Smartphones aufgefallen. Denn wenn das teste ich auch meine Lieblings-Apps auf allen Geräten. n

Was ich besonders faszinierend finde ist die Benutzeroberfläche von Huawei. Sie wird EMUI genannt, also Emotional User Interface. Sie ist für die zu sehende Oberfläche sowie für die Interaktion vom Gerät und dem Nutzer zuständig. Darüber hinaus wird auch die ganze Hardware mit ihren Sensoren und Funktionen zur EMUI hinzu gezählt. Seit der EMUI 3.0 ist die Nutzung und Bedienung der Huawei und honor Smartphones einfacher und bedienerfreundlicher geworden. So ist nicht mal mehr ein zusätzlicher Launcher vonnöten.

EMUI-CPU-Speicher-Version EMUI-Einstellungsuebersicht EMUI-Oberflaeche SperrbildschirmDesign-Auswahl Design-Auswahl-Uebersicht

Es ist ein Leichtes sich mithilfe der EMUI Funktionen das honor 4X an seinen Geschmack anzupassen. Dabei hilft die integrierte Design App. Das honor 4x bringt schon eine Menge an Designs mit und es lassen sich weitere einfach herunterladen und dann aktivieren. Auch ist eine Kombination von Designelementen von bereits vorhanden Designs möglich. So dass man sich die Icons von dem einem nimmt und dazu den Hintergrund von einem anderen Design.

Die Icons werden, ohne Launcher bzw. App-Ordner, direkt auf dem Homescreens angezeigt. Also alles was an Apps neu installiert wird sucht sich einen freien Platz auf dem Homescreen. Sollten alle Stellen besetzt oder durch Widgets nicht nutzbar sein, dann wird ein weiterer Bildschirm angefügt und die Icons platzieren sich darauf.

Im Dock können maximal 5 Icons/Apps eingesetzt werden. So sind sie auf jedem Homescreen verfügbar. Praktisch für oft genutzte Apps. Ich setze dort meist das Telefon, Kontakte, Einstellungen, PlayStore und die Kamera ein.

Wer möchte kann das Design und die Darstellung des Homescreens auch noch ändern. Dazu drückt man mit dem Finger auf eine leer Stelle auf dem Bildschirm und es öffnet sich ein Menü. Wie auf dem Bild zu sehen ist. Dort bekommt man als Nutzer die Möglichkeit verschiedene Einstellungen vorzunehmen. Es lässt sich hier der Hintergrund nach Belieben anpassen. Einmal für den Sperrbildschirm und dann noch für den Startbildschirm für die Homescreens.

Dazu lassen sich noch Widgets auf dem Bildschirm platzieren. Diese kleinen Helferlein zeigen zusätzliche Informationen an, oder halten weitere Funktionen für den Nutzer bereit.

Als nächstes lassen sich die Wisch-Übergänge der Homescreens verändern. Diese können dann getestet werden, damit man einen Eindruck bekommt wie diese Übergänge ausschauen.

Und der 4. Punkt ist für die Starteinstellungen. Hier lassen sich das Raster für die Icons auf dem Bildschirm verändern. Entweder 4 Reihen und 4 Zeilen, oder 4 Reihen und 5 Zeilen. Mehr Variationen sind noch nicht vorhanden. Dazu kann man die Bildschirme in einer Schleife anzeigen lassen, dann kann man weiter in eine Richtung wischen und kommt an allen Bildschirmen vorbei. Und die automatische Ausrichtung der Icons kann aktiviert werden. Damit werden Lücken zwischen den Programmen einfach aufgefüllt, sodass sie der Reihe nach angezeigt werden und freie App Plätze unten rechts verbleiben.

Screenshot_2015-05-27-19-05-13

Chipsatz und Speicher:

Das honor 4X wird durch einen starken 8-Kern-Prozessor angetrieben. Genauer gesagt ist es der hauseigene Kirin 620 64-Bit-Prozessor mit einer Taktrate pro CPU-Kern von 1,2 GHz. Unterstützt wird die CPU durch den Grafik-Chip Mali-450. Ihnen zur Seite stehen 2GB-RAM und 8GB interner Speicher. Diese tolle Kombination sorgt für genug Leistung um Spiele wie Asphalt 8 damit zu spielen ohne dass das Gerät stockt oder extrem heiß wird. Ich nutze mehrere Spiele und habe bisher keine Probleme oder Einschränken erlebt.

Einen Antutu Benchmark führe ich mit jedem Gerät durch, um für mich einen Anhaltspunkt der Hardwareleistung zu bekommen. Natürlich ist kein Indiz für die tägliche Nutzung, nur halt eine Möglichkeit die unterschiedlichen Smartphones etwas miteinander zu vergleichen zu können.

Das honor 4X schaffte einen Antutu Benchmark von 25.214 Punkten. Das ist für die tägliche Nutzung, für viele Spiele und die Preisklasse vollkommen ausreichend.

Screenshot_2015-05-26-19-06-27

Einzig was etwas betrübt ist der kleine interne Speicher von 8GB. Diese werden von vielen Programmen genutzt, obwohl eine Speicherkarte installiert und als bevorzugter Speicher angegeben wurde. Anscheinend scheren sich einige App Entwickler nicht viel um die Speicherbelegung der Smartphones und programmieren halt wie sie wollen. Ebenso muss man Google für die unzureichende SD-Card Unterstützung anmahnen, denn dieser Speicher ist günstig und lässt sich sicher von vielen Apps gut nutzen. Ein wenig mehr Überlegung beim Programmieren würde sicher für Abhilfe sorgen. Denke mal nicht dass es für App-Entwickler so schwer ist den SD-Kartenspeicher für die App zu nutzen. Die SD-Cards sind schnell genug und liefern sicher genug Daten für die App in den Arbeitsspeicher.

 

Konnektivität und Verbindungen:

Was ich an den Geräten von honor und Huawei so schätze ist deren starke Verbindungsqualität. Ob nun im WLAN (802.11a/b/g/n bis 300 Mbit/s), UMTS, LTE oder GPS Netz. Es funktioniert wirklich um einiges besser als meine vorherigen Chinaphones. Keine WLAN-Abbrüche bisher, auch die Stärke des Netzes ist sehr gut. Unterwegs kann ich bequem auf das O2-LTE Netz zugreifen. Es ist schnell und stabil. Sogar bei 120km/h auf der Autobahn ist Streaming mit Spotify einfach und ohne Abbrüche möglich. LTE schafft auf dem honor 4x maximal bis 150 MBit/s. Die Bluetooth 4.0 Verbindungen lassen sich einfach mit sämtlichen mir zur Verfügung stehenden Geräten herstellen. Sie ist stabil und bricht (fast) nie weg. Sehr selten scheint mal kurz die Verbindung im Auto oder auch zur Moto 360 zu verschwinden und zack ist sie wieder da. Es ist kaum zu merken, aber ich hab’s bemerkt. ;)

Schnell und genau ist auch der GPS Empfang. Hier kann auf mehrere GPS Satelliten Netze (GPS, A-GPS, Glonass) zugegriffen werden, damit ist immer genug GPS-Empfang für die Navigation und für gpsbasierende Spiele (Ingress) vorhanden. Der GPS-Fix ist innerhalb von 15 Sekunden da und findet in so kurzer mindestens 15-20 Satelliten.

Einzig was vielleicht manch einem Nutzer fehlen könnte ist NFC, dies ist hier nicht verbaut worden. Mir persönlich fehlt es nicht, da ich bisher noch keinen richtigen Nutzen dafür finden konnte.

 

Digitalkamera Haupt- und Frontkamera:

Das honor 4x ist mit zwei guten Kamreas ausgestattet. Als Hauptkamera ist eine 13 Megapixel Kamera mit Dual-LED-Zweifarbton-Blitz eingebaut, als Frontkamera wurde eine 5 Megapixel Kamera eingebaut. Die Kameras erstellen sehr gute Fotos, die Sensoren sind schnell und zeigen gute Farben. Auch das honor 4x hat einen Spontanfotomodus, indem der Leise-Laustärke-Button schnell zweimal im gesperrten Bildschirm gedrückt wird. Es wird ein Foto innerhalb von maximal 0,6 Sekunden erstellt und die Kamera App gestartet.

Als Fotoeinstellungen bietet das honor 4x den Panorama-, HDR-, Bestes Foto-, Gesamt-Fokus-, Wasserzeichen- und Audionotizmodus. Zusätzlich gibt es den Verschönerungsmodus, welcher besonders für Selfies genutzt werden kann. Damit die Fotos perfekt werden und jeglicher Makel vom Gesicht entfernt wird.

Fotos werden mit maximal 13 MPixel und einer Auflösung von 4160×3120 Punkten im 4:3 Format aufgenommen. Bilder im 16:9 Format werden mit maximal 10 MPixel und 4160×2336 Punkten aufgenommen. Videos nimmt das honor 4x im FHD 1080P (16:9, Stereo) auf.

IMG_20150519_171411 IMG_20150519_171354 IMG_20150523_094938 IMG_20150524_171756 IMG_20150524_174046

 

Zusätzliche Geräte:

Meins für mich wichtigstes Gadget ist meine Smartwatch Motorola Moto 360. Sie trage ich den ganzen Tag und lasse mir alle Infos und Nachrichten auf Handgelenk senden. Schon sehr praktisch, denn das honor 4x kann so auf Arbeit stumm geschaltet bleiben und stört nicht mit Klingeltönen im Büro.

Dazu kann ich mir mein persönliches WatchFace, also Zifferblatt erstellen und anzeigen lassen. Wenn ein App für die Eigenkreation auf dem Handy installiert ist dann wird das derzeitige aktuelle Zifferblatt/WatchFace zur Android Wear Smartwatch übertragen. Dort kann man sie nach belieben auswählen und austauschen. Im Moment habe ich mir Huawei WatchFaces erstellt, wie auf dem Bild zu sehen ist. Ich habe eins mit schwarzem und eins mit weißem Hintergrund erstellt. Wie ich Lust habe wechsle ich sie aus. Auf der Moto 360 lassen sich neben der Uhrzeit noch das Datum, das Wetter, die Ladezustände von Uhr und Handy und sogar Fitnessdaten anzeigen.

honor4x-moto360-01

 

Mein Fazit:

Das honor 4x ist ein durchaus solider und zuverlässiger Begleiter im täglichen Leben. Es ist ausreichend schnell, hat genug Akkuleistung für den ganzen Tag und bietet einen großen und gut auflösenden Bildschirm für die App-Nutzungen. Für mich ist es ein tolles und gut ausgestattetes Gerät mit einem guten Preis (199,-€).

Nachtrag:

Tests mit einer 64GB SD-Card im honor 4x verliefen positiv. Also ist auch Nutzung noch größerer Speicherkarten möglich, auch wenn es offiziell nicht vermerkt ist. Na lieber mehr als weniger. :D ;)

(Danke an Joerg M. Snijder und Marco Lerch für den Hinweis und für Florian Ohnwald für den erfolgreichen Test)

© für Bilder und Text by Steve Winsker

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 + 7 =