Smartwatch DateCare

Erinnert ihr euch noch an die alten Kinderhandys? Oder an die kleinen Seniorenhandys mit peinlich großen Tasten? In einer Welt der smarten Gadgets und Geräten mit Touchscreen ist es immer komplizierter Produkte „der alten Schule“ unter die Leute zu bringen. Obwohl ihre Funktion und ihr Nutzen immer noch so nötig ist, wie früher. Diese Art von Handys war in manchen Familien aus Sicherheitsgründen unentbehrlich. Es ermöglichten die Ortung der Angehörigen, die entweder zu jung sind oder eben, als bejahrte Personen, Gefahren ausgesetzt sind. Durch die Ortung bzw. Notruffunktion des Handys konnten vermissten Personen schneller ausfindig gemacht werden.

Die  Smartwatch DateCare ist eine Arrmbanduhr, Kinder- bzw. Seniorenhandy und Smartphone in einem. Das Gerät kann sowohl als Handy als auch als Ortungsgerät benutzt werden. Wie es auf der Webseite kinder-handy.com ausführlich zu lesen gibt, kann man die Uhr nicht nur via Handy orten, sondern auch selbst als Handy benutzen. Das heißt, Telefonieren oder Simsen bedeuten keine Schwierigkeiten für dieses Gadget.Was es die Ortungsfunktion angeht, unterscheidet sich die Uhr kaum von den altbekannten Kinderhandys. Die Ortung erfolgt durch eine SMS mit einem Code („LBS“) von dem eigenen Smartphone. Die Uhr empfängt diese Nachricht und verschickt automatisch die genauen Koordinaten über den Standort, darüber hinaus auch einen Google Maps Link mit der Adresse, zurück. Die GPS-Ortungsfunktion erweist sich gerade heutzutage als extrem wichtig, eben in Großstädten, wo sich Kinder verlaufen können oder anderen Gefahren ausgesetzt sind. Für Senioren ist außerdem auch die Notruf-Funktion von Bedeutung. Mit nur einem Knopfdruck werden die im Voraus eingegebenen Telefonnummern benachrichtigt.

smartwatch1

 

Technisch gesehen verfügt die Smartwatch von kinder-handy.com sowohl über positive als auch über negative Aspekte. Ein Vorteil bedeutet die große Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten: wegen den eingebauten Lautsprecher und Mikrofon hat man die Möglichkeit Anrufe auf die Smartwatch zu empfangen. Dies ist auch dann der Fall, wenn man das Smartphone mit der Uhr via Bluetooth in Verbindung setzt. Dies erfolgt unabhängig davon, unter welchem Betriebssystem das Smartphone läuft. Somit erscheinen alle Nachrichten gleich auf dem Display der Uhr und man braucht das Handy nicht mehr aus der Tasche zu holen. Die Uhr funktioniert nur mit einer eigenen SIM Karte. Um Dateien darauf zu speichern kann man eine MicroSD Karte von bis zu 32 GB einlegen. Das Akku-Gerät läuft bis zu 7 Tagen lang auf Stand-by. Kopfhörer bzw. USB Kabel lassen sich an dem micro USB Slot einsetzen. SMS schreiben, Dateien abspielen wie Videos oder Musik oder E-book lesen sind nur einige der Funktionen, die das Software gewährleistet. An den Seiten findet man die Knöpfe zum Telefonieren, Ausschalten, Aufnehmen bzw. Notsignal senden.

Gerade für ältere Benutzer kann aber der 240 x 240 pixels große Bildschirm ein Problem bedeuten. Für Senioren kann die Anwendung des Gerätes insoweit vom Nachtteil sein, dass der empfindliche Touchscreen viel zu wenig Raum für eine einwandfreie Benutzung ermöglicht. Außerdem kann es auch optisch schwierig werden, die Informationen zu lesen.Die Smartwatch DateCare ist angesichts ihrer Sicherheitsfunktionen (Ortung und Notrufsignal) eine gut Alternative zu Kinderhandys. Man muss aber aus praktischer Sicht darauf aufpassen, dass der Benutzer die Uhr einwandfrei bedienen kann, denn sonst hat man trotz der smarten Features der Uhr nur eine gut aussehende Digitaluhr gekauft.

Mathias Judersleben

Mathias Judersleben

Administrator und Author des Blog`s Online-Blogger.de

mathias-judersleben has 113 posts and counting.See all posts by mathias-judersleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 1 =

Google+ Twitter Facebook